Schulvideo

Infos zum Schulbesuch

Liebe Eltern!

Hiermit möchte ich Ihnen alle wichtigen organisatorischen Maßnahmen für die Schulöffnung und noch einige Informationen über die Hygienemaßnahmen in Verbindung mit unserem Schulalltag geben. Die Vorschriften orientieren sich an den Vorgaben des Bundesministeriums und entsprechen dem momentanen Stand.

 

In den letzten 5 Wochen dieses Schuljahres erfolgt der Unterricht in kleineren Gruppen. Dazu wurde die Anzahl der Jugendlichen in den Klassen halbiert. An einem Tag ist Unterricht, am folgenden Tag werden die Arbeiten zuhause erledigt, also nach dem Prinzip A, B, A, B, A…  Es ist zu beachten, dass auch in dieser schwierigen Situation Schulpflicht besteht und unsere Lehrer versuchen notwendige Lehrplaninhalte noch zu vermitteln, damit Ihre Tochter/Ihr Sohn einen positiven Schulabschluss erreicht. Die Aufteilung der Klassen und der Stundenplan wird in Kürze bekannt gegeben.

 

Ankommen am Morgen

  • Die Schule öffnet um 7:15 Uhr. Der Unterricht beginnt um 7:45 Uhr.
  • Beim Betreten der Schule müssen die Hände desinfiziert werden.
  • Wir werden die Jugendlichen vor der Schule erwarten und sie bei der Einhaltung der Vorgaben unterstützen.
  • Die Schüler werden zwischen 7:15 und 7:35 Uhr einzeln in das Schulgebäude eingelassen.
  • Wenn Ihre Tochter/ Ihr Sohn vor dem Schulgebäude warten muss, soll sie/er auf die Einhaltung des Sicherheitsabstands von mindestens einem Meter zu anderen Personen achten.
  • Bei Schlechtwetter richten wir eine Wartezone in der Schule ein, um einen Stau in der Garderobe zu vermeiden. Die Garderobe dient nur zum Aufhängen der Oberbekleidung und dem Schuhwechsel. Unterrichtsmaterialien dürfen im Spind nicht mehr gelagert werden!

Das Handy ist ausgeschaltet oder im Flugmodus in der Tasche!

Im Schulgebäude

  • Wir alle waschen uns regelmäßig die Hände und verwenden Desinfektionsmittel.
  • Die Jugendlichen bleiben auf ihrem, laut Sitzplan zugewiesenen Platz.
  • Arbeitsmittel des laufenden Schultages sind sofort in die Klasse mitzunehmen und auf den zugewiesenen Platz zu legen. Auch dürfen sie nicht mit Mitschülern geteilt werden!
  • Der Reinigungs- und Hygieneplan wird eingehalten.
  • Die Empfehlung des Ministeriums lautet, dass die gemeinsame Verwendung von Gegenständen vermieden werden soll. Wir achten natürlich auch hier auf strenge Hygiene. In Unterrichtsstunden, wo Gegenstände oder Geräte von verschiedenen Schülern verwendet werden, werden neben der regelmäßigen Desinfektion auch Handschuhe verwendet.
  • Das Betreten anderer Klassen bzw. Räume ist nur durch einen Auftrag seitens der Lehrer erlaubt. Der Kontakt zu anderen Klassen/Gruppen ist nicht erlaubt!
  • Bei Bewegung im Schulgebäude ist auf den Sicherheitsabstand von min. 1m zu achten!
  • Wir versuchen die Pausen zwischen den Unterrichtsstunden möglichst gering zu halten. Ein WC-Besuch ist nur mit Absprache des Lehrers (sowohl in der Stunde als auch in der Pause!) möglich.  Die längere Pause verbringen die Jugendlichen, wenn es das Wetter erlaubt, auf der Terrasse oder im Garten. Nach Möglichkeit finden auch Unterrichtsstunden draußen statt.  Wir stellen während der letzten 5 Wochen keine Jause zur Verfügung! Mitgenommene Jause ist in der Schultasche!

 

Entlassen nach Unterrichtsende

  • Der Unterrichtsschluss ist gestaffelt, sodass es keinen Stau in der Garderobe gibt und nicht alle Jugendlichen gleichzeitig das Schulgebäude verlassen.
  • In der Regel wird der Unterricht nach der 6. oder 7. Stunde enden. (Änderungen sind auf Anordnung des Bildungsministerium oder der Bildungsdirektion möglich)
  • Nach dem Entlassen sollen die Schüler/innen gleich das Schulgelände verlassen und nachhause gehen/fahren. 

 

Verhalten im Krankheitsfall

  • Bitte schicken Sie Ihre Tochter/Ihren Sohn nur dann in die Schule, wenn sie/er völlig gesund ist!
  • Nach einer Krankheit muss Ihr Kind 48 Stunden symptomfrei sein, bevor es wieder die Schule besuchen darf.
  • Sobald ein Kind in der Schule Krankheitssymptome (Übelkeit, Halsschmerzen, Husten, Müdigkeit, Fieber usw.) zeigt, sind wir angehalten, das Kind zu isolieren und den weiteren Vorgaben Folge zu leisten.
  • Sollte zuhause bei Ihrem Kind der Verdacht einer Infektion mit COVID-19 auftreten, melden Sie dies bitte unverzüglich telefonisch der Schule.

 

Unser Ziel ist es, die nächsten Wochen bis Schulschluss noch gesund gemeinsam in der Schule zu verbringen. Zur individuellen Berufsinformation (Berufspraktische Tage) ist eine Genehmigung der Firma und der Schule nötig! Formular: „Ansuchen um Freistellung für Berufspraktikum innerhalb des Unterrichts“ auf unserer Homepage.

Abschließend ersuche ich Sie, uns bei der Einhaltung der Vorgaben und Durchführung der Maßnahmen zur Sicherheit für uns alle zu unterstützen. Wir wissen, dass sich viele der Jugendlichen auf die Schule freuen. Der Schulalltag wird allerdings nicht genauso ablaufen, wie sie ihn gewohnt sind.Auch wir freuen uns sehr, unsere Schüler wiederzusehen und wollen ihnen die Zeit in der Schule so angenehm wie möglich gestalten.

Wie immer stehe ich für Fragen gerne zur Verfügung.

Die Direktion und das Team wünschen Ihnen alles Gute.

 

Mit lieben Grüßen

OSR Ing. Helmut Soher

02252 76334